Montag, 7. Mai 2018

Quinoa-Salat mit Spargel und Rote Bete (veganes Superfood)


Spargelsalat kenne ich aus meiner Kindheit mit sahniger Sauce und Ei. An besonderen Festtagen kamen auch Shrimps dazu. Ich bin kein Veganer, habe allerdings viel veganes Essen probiert. Ebenso bin ich kein "Superfoodler" - aber ich mag gesunde Ernährung und "Clean Eating". Warum nicht alles mit Spargel kombinieren! Egal wie man das Kind nennt, ist es nicht wichtig, dass es schmeckt? Und dieser Salat ist so ganz anders wie die Spargelsalate meiner Kindheit, aber ebenso köstlich! Probiert ihn mal aus:

Ihr benötigt: 
150 gr 3-farbigen Quinoa, 16 Stangen Spargel (geschält, ich nehme hierzu nicht ganz so dicke Stangen, 16-20 reicht vollkommen), 3-4 Knollen frische Rote Bete (alternativ 1 Paket vakuumierte Rote Bete), 6 EL gutes Sesamöl, Saft und Zeste 1 Bio-Limette, 3 Lauchzwiebeln, 2 EL weißen Balsamico, 1 Advocado, 5 Prisen Salz, 1 cm fein geriebener Ingwer, 3 EL Agavendicksaft (alternativ Honig)

So geht es: 
Den Quinoa wie angegeben zubereiten und in einer Schüssel erkalten lassen. Den Spargel in Rauten schneiden. Die Rote Bete in ca. gleich große Stücke wie den Spargel schneiden und in einer Pfanne in wenig Wasser kurz blanchieren und abtropfen lassen. (Vakuumierte Rote Bete ohne blanchieren direkt in die Schüssel zum Quinoa geben, sie ist schon gekocht. Ich bevorzuge die frische Rote Bete, weil sie viel knackiger ist und mir persönlich viel besser schmeckt - mit ihrem erdig-nussigem Aroma paßt sie ideal zum Spargel). Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden, Advocado halbieren und beide Hälften in der Schale fein würfeln. Advocado-Stücke mit einem Löffel aus der Schale heben und alles andere inkl. Salz, Essig und Agavendicksaft mit in die Schüssel zum Qunioa geben. Von der Limette erst die Zeste in den Salat reiben, anschließend die Frucht halbieren und den ausgedrückten Limettensaft mit zum Salat geben. Alles gut miteinander vermengen und mindestens 1 Stunde kühl ziehen lassen.

Ihr könnt den Salat solo genießen. Perfekt ist dazu auch ein Stück heller, gebratener oder gedünsteter Fisch und ein kühles Glas Weisswein...

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen