Donnerstag, 3. Mai 2018

Kichererbsensalat mit Paprika und gechmolzenen Tomaten - und wer wie ich will: mit Gambas (und ein wenig Oktopuss)





Ihr benötigt für den Salat für 2 Personen
(für 4 Personen als Vorspeise): 
1 Dose Kichererbsen
1 mittlere Paprika, 2 Tomaten, 
1 EL Tomatenmark, 1 ca. 1,5 cm großes Stück Ingwer, 3 Knobizehen, 2 kleine TL Kapern, 1 Bund Blattpetersilie, 4 TL Z'atar, Mamas bester Kehlenschneider-Chilli, 1 große saftige Zitrone, 1 Prise feinen Rohrzucker, gutes Küchensalz, Olivenöl
Gemischte Blattsalate (z.B. Rucola, Eisbergsalat, Radicchio, Lollo Bionda) als Salatbett

Auf dem Bild seht ihr  neben den Gambas noch Oktopuss in Scheiben

Gambas:
Als Hauptgericht verwende ich 4-5 Gambas pro Person. Als Vorspeise meist 3 - 2 sehen doof aus ;-)
 - man kann da ohne Probleme kleinere verwenden. 
Die gewünschte Anzahl an Gambas der Länge nach tief einschneiden - aber nicht durchschneiden!
In eine Schüssel geben und mit 2 dünn geschnittenen Knobizehen, 0,5 cm fein geraspelten Ingwer, 2 Prisen gutes Küchensalz, Saft einer halben ausgepressten Zitrone, 1 Prise Chili und ca. 3 EL gutem, knackigem Olivenöl vermengen. Mindestens 15 Minute ziehen lassen. 

So geht es:
Paprika klein würfeln (in Kichererbsengröße) und in gutem Olivenöl mit einer Prise gutem Küchensalz andünsten - sie dürfen ein wenig braun werden. Kurz bevor vor Ende 2-3 Knobizehen fein geschnitten dazugeben. Wenn die Paprika leicht gebräunt ist


die Herdplatte abstellen und die ebenso klein geschnittenen Tomaten, die gehackte Petersilie, die Kapern, die Kichererbsen, das Tomatenmark, den Rohrzucker und 3-4 EL Z'atar dazu geben. 


Die Pfanne nicht von der Platte nehmen, es soll noch heiß sein und die Tomate ein wenig wässern, der Sud wird gleichzeitig die Sauce des Salates. Den restlichen Ingwer (o.5cm gingen an die Gambas) fein raspeln und vorsichtig mit unterheben. 
Alles warm ziehen lassen und ab und zu vorsichtig umrühren. Mit Chili, Salz und Z'atar abschmecken.  


Die Gambas inkl. Sud in eine ordentlich vorgeheizte (heiße!) Pfanne geben. Sofort darin schwenken (es muss zischen, so heiß soll die Pfanne sein) und die Pfanne vom Ofen nehmen.. In den nächsten 2-3 Minuten die Meeresfrüchte immer wieder in der Pfanne umheben und mit ihren Sud überträufeln.

 Die Blattsalate auf einem Teller kreisförmig anrichten. Den Kichererbsensalat in die Mitte geben und obenauf die Gambas setzen. Den Sud aus der Gamba-Pfanne rundum auf den Blattsalat träufeln.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen