Donnerstag, 5. April 2018

Paprika, Zucchini oder Tomate gefüllt mit Rinderhack und Bulgur

Durch den geschrotenen Bulgur und die Zugabe von drei Eiern wird die magere Rindhackfüllung wunderbar fluffig und ermöglicht höchsten Genuss bei wenig Fett....

Ihr benötigt:
Für 2 Paprika (halbiert = 4), 2 (große) Zucchini (=4), 2 Tomaten
700 gr Bio-Rinderhack, 150 gr Bulgur, 1 Paket Feta, 3 Eier, 3 kleine rote Zwiebeln, 2 Lauchzwiebeln, eine Handvoll Petersilie, 4 Knobizehen (ja gut, es gehen auch 3), 4 TL Mamas bestes toskanisches Gewürzkräutersalz, Pfeffer 

So geht es:
Den Bulgur in eine große Schüssel geben (hier drin wird hinterher die gesamte Füllung gemischt), mit kochendem Wasser übergießen (1/3 Bulgur, 2/3 Wasser, 2 Prisen Salz) und abgedeckt mindestens 15 Minuten ruhen lassen. Zwischendurch 2-3 mal umrühren. 
In der Zeit: 
Paprika halbieren und auslösen, Zucchini der Länge nach halbieren und mit einem Esslöffel aushöhlen und wie eine Gurke entkernen. Die Tomaten mit einem spitzen Messer vom Strunk befreien und ein wenig Fruchtfleisch herausnehmen um sie füllen zu können. (Das herausgenommene Fruchtfleisch kann zu dem Bulgur gegeben werden.) 


Nun die Zwiebeln, den Feta, den Knoblauch und die Petersilie klein schneiden und mit dem Hack, den Eiern und den Gewürzen zum Bulgur geben und mit der Hand gut vermengen. Die Masse abschmecken (es soll kräftig gewürzt sein!) und gegebenenfalls mit Salz und etwas Chili nachwürzen. 


Das halbierte Gemüse und die ausgehöhlten Tomaten damit füllen und in eine mit Backpapier ausgelegte Auflaufform geben. 
Ihr könnt das Gemüse nun gut kalt stellen (unter 7°C! Ihr arbeitet mit frischem Hack!) und ein paar Stunden später fertig backen! Ich bereite das gerne mittags vor und schiebe es für die Familie oder Besuch dann abends einfach gerne bei 175-185°C Umluft für 35-40 Minuten in den Ofen.

Gut dazu schmeckt: Mamas bester Knobi-Nobi Dipp und Kräuter- oder Knoblauchbaguette welches einfach im Ofen mit aufgebacken werden kann....


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen